Montag, 12. Dezember 2011

Werbung für unseren Blog!

Mir ist ein Deal mit einem Internetportal gelungen, auf dem viele Menschen täglich nach Stellenangeboten schauen. Durch Text von mir und gegenseitige Verlinkung bekommen wir eine große Anzahl von neuen Besuchern auf die Seite. Es handelt sich um "jooble". "Jooble" ist eine neue Suchmaschine für Stellenangebote. Funktioniert also wie Google, aber nur für Stellenanzeigen. Auf Jooble soll man gebündelt alle Stellenangebote der anderen Internetportale gesammelt vorfinden. Die Besucherzahlen werden für dieses neue Portal wie folgt von den Betreibern genannt: 
Österreich – 15 Tausend Besucher pro Monat
Die Schweiz – 25 Tausend Besucher pro Monat
Deutschland – 75 Tausend Besucher pro Monat

Unser Banner für den Blog erscheint im Wechsel mit anderen Anzeigen auf der rechten Seite. Schaut mal rein: 

 http://jooble-de.com/search-stellenangebote-de/kw-lkw-fahrer-~12000!/actual-0

Da die Werbung auf mehrere Seiten springt, kann es sein, dass sie auf dieser Seite mal nicht ist. Geht dann einfach auf der linken Seite auf eine andere Einkommensgruppe. Irgendwo kommt die Anzeige bestimmt.

Durch diese Werbung werden wir noch viel mehr Menschen auf das Problem mit der Zeitarbeit hinweisen und eine große Zahl sensibilisieren, die mithelfen wollen, gegen die Ausbeutung der Leiharbeiter zu kämpfen.

Ich schreibe und arbeite für den Blog – wie ihr alle wisst – kostenlos. Bitte unterstützt mich dadurch etwas, dass Ihr auf die Anzeigen und Werbebanner auf der Seite "klickt" und wer Bedarf hat, über den Klick auf unserem Blog mal etwas bestellt. Ich suche ständig die günstigsten Angebote heraus.

Tipps und Hilfen mit einem Klick: 




Konzertkasse – Tickets im bundesweiten
Vorverkauf

Medionshop

ipad 2Gewinnspiel

discotel.de

euva.net - Versandapotheke


Kommentare:

  1. Sorry, aber mit der Masse an Werbung auf diesem Blog wird er wohl ganz schnell untergehen! Schade, und ich dachte es gibt echt ein vernünftigen Blog über dieses Thema. Mir scheint es eher als Verdienstplattform!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://willkeinerwissen.blogspot.com/

      ohne Werbung so sachlich wie möglich.

      Löschen
  2. Hallo Ingo,

    schön wäre es, wenn der eine oder andere "Klick" mehr auf den Anzeigen erfolgen würde, aber leider muss ich Dir sagen, dass es bei weitem keine "Verdienstplattform" ist. Ich betreibe diese Seite und zwei weitere Blogs seit über einem Jahr. Mein Google-Konto steht im Moment bei etwa 56,00 Euro, also noch nicht einmal "auszahlungsreif" und sonst gab es bisher keinerlei Einnahmen aus diesem "Hobby".

    Alle Artikel (bis auf zwei - glaube ich) habe ich selbst geschrieben und eingestellt. Von einem Verdienst kann man da sicher nicht sprechen - oder? Wenn man mich in meinem ehrlichen Engagement gegen die Ausbeutung in der Zeitarbeit etwas mehr durch Beiträge und natürlich auch durch "Klicks" unterstützen würde, hätte ich allerdings nichts dagegen!

    Diejenigen, die eventuell einmal von gesetzlichen Änderungen profitieren würden, könnten sich so für das Engagement etwas mehr bedanken. Das nur zur Klarstellung und hoffentlich bist Du jetzt wieder der Meinung, dass es sich um einen "vernünftigen Blog" über dieses Thema handelt.

    Gruß! Claus-Peter Bohlmann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hobby ist es nicht der Blog das schreiben.
      Was fehlt ist die Leidenschaft.
      Witzig ist das Thema bestimmt auch nicht für die Betroffenen.
      am Montag wie damals zu streiken gemeinsam alle nochmals zu erreichen ist Arbeit, da hilft keine Werbung im Blog sondern nur für einen Aufruf gemeinsam was gegen diese Form der Arbeit zu tun.

      Löschen
  3. Ich finde das jeder Blog gegen Lohndumping und gegen Zeitarbeit wichtig ist. Das Du damit etwas Werbung machst ist auch ok. Würd mich freuen wenn Ihr unseren sozialen Blog auch mal besucht und vorallem Kommentiert.

    http://jetzt-reicht-es.blog.de

    AntwortenLöschen
  4. Meine Meinung:
    Leiharbeit/Zeitarbeit ist die rigorose Unterwerfung unter die Profitwirtschaft.

    Viele Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen