Samstag, 2. April 2011

Die Caritas pokert mit den Arbeitnehmern!

Sogar die Caritas, das ist der Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche, hat sich an der Ausbeutung der Leiharbeiter beteiligt. Der Caritas-Verband Altenoythe in Niedersachsen (Cloppenburg) hat jetzt beschlossen auf die 270 Zeitarbeiter in der selbst gegründeten Zeitarbeitsfirma  ab 1. August 2011 zu verzichten. Die Firma, die zum Zweck des Lohndumpings gegründet wurde, soll aufgelöst werden.

Diese Information lieferte die NWZ, entsprechend den Aussagen des Direktors des Caritas Vereins Altenoythe, Michael Bode, und des Geschäftsführers der CVA-Dienstleistungs-GmbH (CVA-D), Stefan Sukop. Sie hatten bereits im September 2010 diesen Entschluss gefasst und sich jetzt zu dieser Maßnahme durchgerungen.

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit bei der Caritas auf Kosten der Mitarbeiter!

Es wurde allerdings angekündigt, dass dafür etwa 90 Prozent der 770 Mitarbeiter auf die Lohnerhöhung von 1,5 % verzichten sollen. Diese Einsparung soll durch Einzelverträge mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erreicht werden.

Kommentar:

Ja, wo leben wir denn? Erst nutzt die katholische Kirche die Leiharbeiter nach dem „Modell Schlecker“ schamlos aus und wenn die endlich mal normal bezahlt werden sollen, dann sollen die anderen Tarifangestellten dafür bezahlen. Ist das christlich? Die katholische Kirche sollte den Pfarrern, Bischöfen und Kardinälen einmal die Gehälter um 30% kürzen. Ohne eigenen Hausstand, ohne Familie und ohne die Sorge um eine Altersversorgung müssen diese frommen Brüder keine so hohen Einkommen haben. Wenn die Gehälter der Gottesdiener gekürzt sind und das ganze Gold im Vatikan verkauft ist, können wir gerne über eine solidarische Beteiligung der Geringverdiener bei der Caritas reden!

Kommentare:

  1. ...nun wir vergessen dabei, dass die Caritas immer noch den BESTEN HAUSTARIF IM GESAMTEN ÖFFENTLICHEN DIENST hat! Noch vor dem Staat und anderen Wohlfahrtsverbänden und natürlich vor privaten Anbietern.

    AntwortenLöschen
  2. Leider ist alles nur die Spitze des Eisberges.
    Bi uns, caritativer AG Krankenhaus, haben wir inzwischen 5 verschiedene Tarifwerke und somit 5 verschiedene "Klassen Mensch"! Alle unter dem Deckmantel Kirche! AVR/ Reingung Tarif Hotel & Gaststätten, selbstgebastelter Haustarif und aus diesen werden zurzeit die AÜG`s ausgesiedelt und zuletzt noch die Ärzte...wo gehen wir hin? Und keiner fühlt sich zuständig, Hilfe ist nicht zu erwarten... alles unter dem großen C für Christlich, wenn es nicht zum heulen wäre würde ich lachen!

    AntwortenLöschen
  3. Bei dem caritas verein Altenoythe und seinen "töchtern" steht angeblich der Mensch im mittelpunkt.ist bloß augenwischerei damit man nach außen hin ein gutes bild abgibt.

    AntwortenLöschen
  4. In Brasilien vergewaltigte ein Mann seine Stieftochter.
    Die Katholische Kirche exkommunizierte die Tochter, da sie die Schwangerschaft abbrach.
    Dem Mann wurde aber vergeben.

    AntwortenLöschen
  5. Der Papst ist zurückgetreten,das sollten einige Führungskräfte Caritas verein altenoythe und anderer sogenannter kirchlicher Einrichtungen ebenfalls tun.

    AntwortenLöschen